IMG_0839

Ein Cupcake ist ein kleiner Kuchen, der in einer kleinen Backform gebacken wird und mit einem Guss beziehungsweise einer leichten Cremehaube überzogen wird. Der weiche Teig und die intensive Süße verleihen dem Gebäck eine ganz besondere Geschmacksnote.

IMG_0864

Cake-Pops werden auch „Kuchenlollis“ oder „Mini-Kuchen am Stiel“ genannt. Hierbei werden Kuchenbrösel mit einem Zuckerguss oder Schokolade vermischt und zu kleinen Kugeln geformt. Die Besonderheit an diesem feinen Gebäck besteht darin, dass der Kreativität beim Herstellungsprozess im Bereich der Dekoration und der verwendeten Formen keine Grenzen gesetzt sind – alles ist möglich. Ob Fußballspieler, Krümelmonster oder ein Cake in Herzform. Serviert werden die „Lollis“ als Dessert oder Vorspeise.

macaron

Das Macaron ist ein französisches Baisergebäck aus Mandelmehl, dessen Herkunft bis ins Mittelalter zurückreicht. Am weitesten verbreitet ist das bunte Macaron in Form einer kleinen Doppelscheibe um eine Cremeschicht herum. Der Verzehr eines Macaron ist ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Das Mandelbasier, welches sich unter einer hauchdünnen, glatten Kruste befindet, ist weich, feucht, schließlich cremig und zergeht schnell im Mund. Die Herstellung dieses Gebäcks gilt als kompliziert, da es hierbei auf eine äußerst genaue Beachtung der Zutatenmengen, Backtemperatur und Dauer, sowie die Einhaltung entsprechender Ruhezeiten ankommt.